Casinostuehle

Casinostühle am Film-Set

Ich interessiere mich sehr für das Science-Fiction-Genre. Neulich war ich mal wieder mit ein paar Freunden im Casino. Wir haben den ganzen Abend dort verbracht und an Slot Machines und Arcade-Automaten gesessen – ich liebe Space Invaders! Ich will gar nicht wissen, wie viel Geld ich dafür ausgegeben habe. Naja, zum Glück habe ja nicht nur verloren.

Während des Spielens habe ich auf einem dieser super bequemen Casinostühle de luxe gesessen. Dabei habe ich eine unglaubliche Entdeckung gemacht:

Ja, ich weiß, es ist kaum zu glauben, aber die Mitglieder der ehrenwerten Crew vom Raumschiff Enterprise sitzen alle auf Stühlen, die man am ehesten als Barhocker oder Casinostühle beschreiben könnte. Und das eben nicht nur am Tresen in der Bar an Bord des Schiffes, sondern auch in den Privaträumen und insbesondere auf der Kommandobrücke. Im Prinzip also überall dort, wo Computerarbeitsplätze eingerichtet sind. Captain Kirk, Mr. Spock, Scotty und Co. Hatten es also wirklich gut an ihrem Arbeitsplatz – denn diese Casinostühle sind wirklich sehr gemütlich. So richtige Relax-Sessel.

Die Stühle für die Crewmitglieder stehen – wie Barstühle – auf einem Bein und sind am Boden festgeschraubt, wahrscheinlich damit sie im Falle eines Kabinendruckverlusts und der dabei einsetzenden Schwerelosigkeit nicht durch den Raum fliegen. Und solch ein Fall ist eben gar nicht mal so unwahrscheinlich, wenn man ständig von Klingonen, Borg oder sonstigen feindlich gesinnten Außerirdischen angegriffen wird. Und eben weil diese Sitzmöbel festgeschraubt sind, müssen sie natürlich auch drehbar gelagert sein.

Auch ein dieser satirischen Computerspiele-Serien bedient sich des Casinostuhls als Computerstuhl auf den verschiedenen Kommandodecks von Raumschiffen. Vielleicht erinnerte dieser Stuhl die Macher des Computerspiels eben nicht nur an die Filme, sondern auch daran, dass man in den Anfangszeiten der Arcade-Games eben auf gemütlichen Casinostühlen vor den in Spielhallen und Kneipen aufgestellten Automaten saß!

So ein Kommandosessel im Casinostuhl-Stil hat eben auch etwas von einem Chefsessels, auf dem ein richtiger Space-Captain Platz nehmen kann. Aber natürlich gibt es auch in diesem Spiel diverse Spelunken auf fremden Planeten oder eben die Bar an Bord eines Raumschiffs.

Schaut man sich einmal einige der von Zukunftsvisionären in den 1960er und 1970er Jahren entworfenen Raumfahrt-Stühle genauer an, dann stellt man gerade diese Gemeinsamkeit fest: Casinostühle und Barhocker, d.h. Sitze auf einem Bein und mit oder ohne Armlehnen, entsprechen dem stylischen Design des bequemen und funktionalen Zukunfts-Sessels. Und man benötigt noch nicht einmal viel Elektronik, um den Casinostuhl zu bewegen: Beim Verlassen gleitet er mit Hilfe einer Gasdruckfeder automatisch und sehr elegant wieder in seine Ausgangsposition zurück.

Auch bei Frage nach der Farbauswahl der zumeist mit hochwertigem Kunstleder bezogenen Casinostühle sind die Geschmäcker bekanntlich sehr verschieden.

Wahrscheinlich aber haben sich die Macher von Star Trek – ähm, ich meine natürlich, die Erbauer der Enterprise – an den Uniformfarben orientiert: Sicherlich gibt es weiße Barhocker oder schwarze Casinostühle. Aber auch auffallendere Farben wie z.B. Blau (die Uniform von Mr. Spock war schließlich blau), oder Rot (wie die Farbe der Uniform von Captain Picard) und sogar orange (wie Anzüge der Müllmänner auf Deck 45) waren sicherlich denkbar.

Frei nach dem Vorbild des Interieurs von Raumschiff Enterprise und Raumschiffen aus anderen Science-Fiction-Filmen, ergeben sich für „abgespacete“ Bars und Spielcasinos natürlich vielfältige Möglichkeiten der Inneneinrichtung. Vielleicht schlage ich meinen Freunden für den nächsten gemeinsamen Abend einfach mal eine Kostümparty vor – ich habe nämlich gerade eine „Weltraumbar“ ganz in der Nähe meines Wohnortes ausfindig gemacht.

Das wird bestimmt ein großer Spaß!

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *